Wetter und Webcam in Kirchzarten

Storchennest Kirchzarten

Verehrte Besucherinnen und Besucher,

die jungen Störche konnten von den Eltern nicht ausreichend vor dem anhaltenden Regen geschützt werden und haben die Nacht zum 21. Mai 2019 nicht überlebt.

Wenn der Regen das Gefieder der Eltern durchnässt hat, wird das Fliegen schwierig bis unmöglich. Die Jungen, deren Gefieder ebenfalls nicht mehr trocknet, werden nicht ausreichend gefüttert und sterben an Unterernährung und Unterkühlung.

Eine Fotoauswahl aus dem Zeitraum 18. bis 20. Mai 2019:

 

Das Video vom 13. Mai 2019 zeigt die Fütterung der Jungen:



Seit vielen Jahren brüten Störche auf dem Dach des 33 Meter hohen Turms der St. Gallus Kirche in Kirchzarten. Die Wiesenlandschaft des Dreisamtals bietet reichlich Nahrung. In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass die Störche zum Winter nicht mehr nach Afrika ziehen, sondern bleiben.

In Kirchzarten, Hauptstraße 24 (gegenüber der Touristinfo), können Sie zu jeder Zeit das Geschehen im Nest live auf dem Bildschirm verfolgen! Die Kamera sendet permanent an den Bildschirm und liefert im 30-Minutentakt ein Foto an die Homepage. 

06.05.2019
Fünf Jungstörche!

05.05.2019
Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt und Schneefall vier Wochen vor dem metereologischen Sommeranfang! 
Die Jungen brauchen jetzt besonders viel Wärme und nur selten erhaschen wir einen Blick. Heute entdecken wir das vierte Junge.  

01.05.2019
Zwei Junge sind geschlüpft, gegen 19:00 Uhr das dritte.

16.04.2019
Im Nest befinden sich fünf Eier, das erste wurde am 27.03. gelegt. Bei einer Brutzeit von fünf Wochen wird das erste Junge voraussichtlich am 1. Mai schlüpfen.
Die letzten Nächte waren frostig. Das ist aber kein Problem, denn die Störche vertragen Temperaturen bis minus 22 Grad.

Archiv 2019
Archiv 2018